fbpx

Eine Glücksfee ohne Zauberstab nennt sich Mama – Am 09. Mai ist Muttertag!

Eine Glücksfee ohne Zauberstab nennt sich Mama – Am 09. Mai ist Muttertag!

Emma (6 Jahre) bekommt vom Vater fünf Euro: „Geh mal schnell zum Bäcker und hole die Brötchen. Auf dem Nachhauseweg kannst Du auch gleich noch den Flieder von der lieben Nachbarin abholen! Danach decken wir den Frühstückstisch und wecken Mama.“ Leider ist dies nicht möglich, weil Ben (10 Jahre) wegen einer Krebserkrankung zurzeit mit Mama als Begleitung in der Kinderklinik behandelt wird.

Seit mehr als 30 Jahren ist genau das unser Ziel: Wir möchten den Kindern und Familien das Gefühl von ein wenig „Zuhause“ geben. Daher basteln unsere Mitarbeiter mit den Kindern in den Zimmern ein Muttertags-Geschenk und das Überraschungsfrühstück wird dann eben im Patientenzimmer durchgeführt.

Emma und Papa können am Muttertags-Morgen per Video dabei sein. Das selbstgebastelte Geschenk von Emma steht natürlich auch in der Klinik für Mama bereit.

Liebevolle Zuwendung und ermutigende Gespräche kann man nicht mit Geld aufwiegen – den Einsatz unserer Mitarbeiter schon. Mit Ihrem Beitrag können wir die sehr intensive psychosoziale Betreuung der krebskranken Kinder und ihrer Familien aufrechterhalten.

Helfen schenkt Zuversicht!

Leider lässt zurzeit die Situation um Corona einen ganz normalen Einkauf eines Muttertags-Geschenkes nicht zu. Schauen Sie doch mal in unseren „Shop“. Dort bieten wir in liebevoller Handarbeit hergestellte Dinge an, über die sich jede Mama freuen wird. www.shop.ekkk.de

Hinterlassen Sie eine Antwort