Projekte

Wir haben das Ziel, den kranken Kindern, Jugendlichen und deren Familien ihren Aufenthalt in der Klinik zu erleichtern und eine angenehme, heimische Atmosphäre zu schaffen.
Wir unterstützen die betroffenen Familien während und nach der Erkrankung. Der Vorstand vermittelt Kontakte und Gespräche zwischen betroffenen Familien, gibt Informationen und bietet spezielle Hilfeleistungen, die den jeweiligen Bedürfnissen und Nöten angepasst sind.
Wir möchten Allen direkt und indirekt von der Krankheit Betroffenen die Möglichkeit bieten, ein Familienleben angepasst an die veränderten Gegebenheiten weiterzuführen.

Folgende Aufzählung soll einen kleinen Überblick über unsere Aktivitäten und Projekte aufzeigen:

Allgemeine Verbesserung der Betreuung sowie Beschäftigungsangebote auf der onkologischen / hämatologischen Kinderstation durch …

  • „Klassissimo St. Augustin“ Wir bieten unseren Kindern und Jugendlichen die Möglichkeit via mobilem Internetzugang am Unterricht ihrer Schule teilzunehmen. Für unsere Patienten, die lange im Krankenhaus verweilen müssen, ist es wichtig, den sozialen Kontakt zu ihren Klassenkameraden und Freunden zu behalten.

  • Regelmäßig stattfindende Treffen, bei denen Kontakte geknüpft und Erfahrungen ausgetauscht werden können

  • Wohnliche Ausstattung der Krankenzimmer mit Bett für eine Bezugsperson, Internetzugang

  • Spiel– und Bastelmaterial sowie Kinderbücher stehen den Kindern jederzeit zur Verfügung

  • Eine Psychologin, die den Kindern und ihren Familien in Ängsten und Sorgen während und nach der Therapie beisteht

  • Erzieherinnen sorgen für fröhliche und spielerische Stunden

  • Eine Ferienwohnung wird angemietet, in der das Kind mit seiner Familie für einige Zeit Abstand von der Krankheit gewinnen soll,„Energie und Kraft“ zu tanken.

  • „Silberinsel“ Spiel- und Rückzugsbereich (ab von der Station) während der Therapie im Krankenhaus

  • Geschwistertreffen mit psychologischer Betreuung

  • Betreuung verwaister Familien

Die hier aufgeführten Unterstützungen sollen die Zeit der schlimmen Krankheit erleichtern, Mut und Lebensfreude schenken.